Auszug aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen


§5. Zahlung


5.1. Alle Zahlungen haben direkt an LPB-Service zu erfolgen.

5.2. Vertreter sind ohne schriftliche Vollmacht des Verkäufers nicht zur Entgegennahme von Geld oder sonstigen Zahlungsmitteln berechtigt.

5.3. Eine Zahlung gilt dann als erfolgt, wenn die LPB-Service über den Betrag verfügen kann.

5.4. Wenn nichts anderes vereinbart, erfolgt die Bezahlung innerhalb von 14 Tagen netto. Für Zahlungsfristen, insbesondere für eingeräumte Skontoabzugsmöglichkeiten, ist stets das Rechnungsdatum maßgeblich, nicht interne Abläufe anderer Unternehmen, die wir nicht beeinflussen können.

5.5. Lieferungen ins Ausland und an Privatleute erfolgen grundsätzlich nur gegen Vorauskasse.

5.6. Kommt der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach oder werden Umstände bekannt, die die Kreditwürdigkeit des Käufers in Frage stellen, so wird die gesamte Restschuld des Käufers sofort zur Zahlung fällig.

5.7. Werden Aufträge von Agenturen oder im Kundenauftrag erteilt und die Rechnungsstellung auf deren Kunden beantragt, so leisten wir dem Folge. Der Auftraggeber haftet für die Begleichung, falls der neue Rechnungsempfänger der fristgerechten Begleichung nicht nachkommt.

5.8. Bei Zahlung per Nachname wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 8,- Euro fällig, die der Zusteller vor Ort erhebt.


§6. Lieferung


6.1. Wir liefern nur für den gewerblichen Bedarf. Mit der Auftragserteilung bestätigt der Käufer die gewerbliche Verwendung der Ware.

6.2. Die Lieferung erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Käufers ab Werk.

6.3. Soweit Vorkasse vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Lieferzeit ab Eingang des Rechnungsbetrages.

6.4. Die Angabe von Lieferfristen ist grundsätzlich unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. Zu Teillieferungen und Leistungen ist die Fa. LPB-Service jederzeit berechtigt.

6.5. Schadenersatzansprüche wegen Nichterfüllung oder verspäteter Lieferung sind ausgeschlossen. Rohstoffmangel, Arbeitermangel, Streik, Betriebsstörungen im eigenen oder im Betrieb unserer Zulieferanten so wie Verfügung von hoher Hand oder sonstige höhere Gewalt jeder Art entbinden uns von jeder Lieferungs- und Schadenersatzpflicht.

6.6. Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des Käufers trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich erstattet.

6.7. Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil der Verkäufer mit diesem Produkt von seinem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich informieren und ihm ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder der Kunde keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünscht, wird der Verkäufer dem Kunden ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

6.8. Kunden werden über Lieferzeiten und Lieferbeschränkungen (z.B. Beschränkung der Lieferungen auf bestimmten Länder) auf einer gesonderten Informationsseite oder innerhalb der jeweiligen Produktbeschreibung unterrichtet.


§7. Verpackung und Versand


7.1. Verpackung und Versandkosten werden dem Käufer in Rechnung gestellt.

7.2. Die Kaufpreisforderung bleibt im Falle eines Transportschadens unberührt.

7.3. Für die billigste Versandart wird nicht gehaftet.

7.4. Die Versandkosten werden Ihnen im Warenkorbsystem und auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt.

7.5. Für digitale Inhalte (E-Books, Software, etc.) fallen keine Versandkosten an.